Egal ob Campingurlaub mit Freunden, Zelten am Gardasee oder eine Wanderung mit Outdoor-Übernachtung, die Ablenkung und Erholung vom stressigen Alltag steht bei allen an erster Stelle. Damit Dein Ausflug auch die erhoffte Erholung bietet, ist es wichtig, dass Du die richtige Ausrüstung dabei hast. Neben Zelt und Campingstühlen gehört auch ein Schlafsack dazu, der Dir einen erholsamen Schlaf bei Kälte, Nässe und harten Untergründen bietet. Heute haben wir den Cocoon Inner Bag im Test und prüfen ihn auf seine Outdoor-Tauglichkeit. Ob dieser Schlafsack für uns eine Empfehlung ist erfährst Du im Test!

Was ist ein Innenschlafsack?

Ein Innenschlafsack wird oft auch als Inlet bezeichnet. Er ist eine Art dünner Schlafsack aus den Materialien Vlies, Baumwolle, Seide, Kunstfasern oder diversen Kombinationen dieser Stoffe. Ein Innenschlafsack wird meist zusätzlich zum normalen Schlafsack verwendet um die Temperatur im Schlafsack zu steigern, Feuchtigkeit vom Körper abzuleiten und den Schlafsack zu schonen. Du kannst einen Innenschlafsack natürlich auch ohne weiteren Schlafsack verwenden, wenn Du zum Beispiel in einem warmen Gebiet übernachtest und ein normaler Schlafsack zu warm wäre.

Cocoon-Inner-Bag

Daten zum Cocoon Inner Bag

Der Cocoon Inner Bag ist ein Mumienschlafsack. Er hat ein Gewicht von 690 Gramm, eine Länge von 220 cm und eine Breite von 80 cm. Das Außen- und Innenmaterial besteht aus Polyamid, die Füllung besteht aus Polyester. Somit ist er ein Kunstfaserschlafsack. Am Cocoon Inner Bag befindet sich auch eine Kapuze, um Dich auch am Kopf optimal warm zu halten. Der Cocoon Innerbag kann laut Hersteller bei einer Cocoon_Inner_BagTemperaturspanne von -4 Grad bis + 23 Grad eingesetzt werden. Dabei unterteilen sich die Temperaturen in folgende Bereiche:

  • Komfort-Temperatur: 23 °C
  • Limit-Temperatur: 9 °C
  • Extrem-Temperatur: -4 °C

Mehr zu den Temperaturen erfährst Du in unserem ausführlichen Schlafsack Test.

Der Cocoon Inner Bag kann optional mit einem Reißverschluss auf der rechten oder auf der linken Seite bestellt werden. Momentan wird er nur in der Farbe Azure Blau angeboten, was einer Kombination aus hellblau und schwarz entspricht. Der Preis für den Cocoon Inner Bag wird vom Hersteller mit 139,95€ angegeben.

Tipp: Ob Du den Reißverschluss besser auf der linken Seite oder auf der rechten Seite haben solltest erfährst Du in unserem Schlafsack Test.

Der Praxistest vom Cocoon Inner Bag

Wir haben den Cocoon Inner Bag sowohl alleine, als auch mit einem zusätzlichen Schlafsack bei verschiedenen Außentemperaturen getestet.

Test ohne zusätzlichen Schlafsack

Der erste Test ohne zusätzlichen Schlafsack fand bei einer Außentemperatur von 16 Grad statt. Bei dieser Temperatur lagen wir 7 Grad über der Limit-Temperatur, bei welcher ein Norm-Mann laut Theorie einschlafen kann, ohne zu frieren. Bei dieser Temperatur musste ich weder schwitzen, noch war es zu kalt,was für mich ein optimales Testergebnis ist. Hier kann es jedoch von Person zu Person Abweichungen geben, da jeder ein anderes Kälteempfinden hat.

Der zweite Test des Cocoon Inner Bag ohne zusätzlichen Schlafsack fand bei 5 Grad statt. Hier lagen wir also 4 Grad unter der Limit-Temperatur. Für diese Temperaturen war mir der Cocoon Inner Bag eindeutig zu dünn und ich habe den Test abgebrochen, da es mir nach ca. einer Stunde im Schlafsack  zu kalt wurde und somit das Einschlafen kaum mehr möglich war. Für diese niedrigen Temperaturen ist der Cocoon Inner Bag also eher ungeeignet.

Test mit zusätzlichem Schlafsack

Mit einem zusätzlichen Schlafsack soll der Cocoon Inner Bag wintertauglich gemacht werden. Wir mussten lange warten, bis einer von uns die Möglichkeit hatte den Cocoon Inner Bag bei entsprechender Temperatur zu testen. Unser Test begann bei einer Außentemperatur von -8 Grad mit einem zusätzlichen Schlafsack (Testsieger vom Schlafsack Test), der die Limit-Temperatur von 0 Grad besitzt. In dieser Situation wäre mir mein Schlafsack alleine also deutlich zu kalt. Mit der Verwendung vom Cocoon Inner Bag erhöhte sich die Temperatur im Rucksack jedoch schnell um mehrere Grad und es wurde durchweg eine angenehme Schlaftemperatur erreicht.

Das Material des Cocoon Inner Bag hat in unserem Test sehr gut Stand gehalten und machte einen hochwertigen und robusten Eindruck, jedoch habe ich den Cocoon Inner Bag keinem Langzeittest unterzogen und kann somit nicht sagen, ob das Material auch bei häufiger Verwendung standhält.
Pro Contra
Perfekt geeignet für warme Sommernächte

Im Winter werden zwei Schlafsäcke benötigt
Sehr gut geeignet bei kalten Nächten in Kombination mit einem Schlafsack

Günstiger einen Winterschlafsack zu kaufen
Hochwertiges Material und Verarbeitung

 

Fazit zum Cocoon Inner Bag Test:

Der Cocoon Inner Bag erhält von uns eine klare Kaufempfehlung, wenn Du entweder einen dünnen Schlafsack für warme Sommernächte willst, oder einen zusätzlichen Innenschlafsack für sehr kalte Winternächte, denn dafür ist der Cocoon Inner Bag perfekt geeignet. Für andere Vorhaben macht der Cocoon Inner Bag meiner Meinung nach wenig Sinn. Wichtig ist es, dass Du dein eigenes Kälteempfinden kennst und entsprechend beim kombinierten Schlafsack aufpasst welcher gewählt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*