Um sich in dem, vor allem für Anfänger schier undurchdringlichen Kletterschuh-Dschungel zurechtzufinden, möchten wir euch im Kletterschuh Test über die wichtigsten Merkmale von Kletterschuhen aufklären und euch nützliche Tipps und Tricks bieten. So findet Ihr am besten euren optimalen Kletterschuh. Denn kaum ein Körperteil ist beim Klettern so wichtig wie der Fuß, er ist ein essentieller Kontaktpunkt zwischen Kletterer und Fels. Ein sicherer sowie fester Stand am Fels ist deshalb die Grundvoraussetzung schlechthin für erfolgreiches Klettern. Somit ist auch die Wahl des richtigen und für sich selbst optimalen Kletterschuhs eine Grundvoraussetzung.

MILLET Easy Up

Kletterschuh-Test
button_zum-shop-4

Scarpa Instinct VS

Kletterschuh Test Scarpa Instinct VS
button_zum-shop-4

Red Chili Amp

Kletterschuh Test Red Chili Amp
button_zum-shop-4pixel

Um zu wissen, dass Kletterschuh nicht gleich Kletterschuh ist, muss man kein Profi sein. Wer nur einmal im Sportgeschäft oder Onlineshop seines Vertrauens nach Kletterschuhen Ausschau gehalten hat, der wird von den vielen verschiedenen Modellen, Herstellern und Schuharten schier erschlagen. Wir unterscheiden die verschiedenen Modelle im Kletterschuh Test im Allgemeinen anhand von drei Merkmalen:

  • Die Verschlussart von Kletterschuhen
  • Der Sohlengummi von Kletterschuhen im Test
  • Test verschiedener Konstruktion

Weiterhin kann man aber auch noch zwischen den passenden Kletterschuhen für die unterschiedlichen Disziplinen des Kletterns, den verschiedenen Felsarten und Wandneigungen sowie zwischen Indoor- und Outdoor-Schuhen unterscheiden. Zu guter Letzt spielt natürlich auch die Wahl der passenden Größe eine nicht zu verachtende Rolle im Kletterschuh Test. Deshalb kommt es nicht selten vor, dass sich Kletterer im Laufe der Zeit viele unterschiedliche Paare von Kletterschuhen zulegen – und das natürlich zu recht. Des Weiteren gehören Kletterschuhe, wie auch der Klettergurt (Test), zu der Grundausrüstung jedes Kletterers.

Kletterschuh Test: Verschlussarten von Kletterschuhen

Im Allgemeinen unterscheidet man bei Kletterschuhen zwischen drei verschiedenen Verschlussarten:

  • Schnürung
  • Klettverschluss Kletterschuhe im Test
  • Slipper (ohne Verschluss)

Je nach persönlichen Präferenzen des Kletterers bzw. Boulderers sowie Einsatzbereichen bzw. verschiedene Disziplinen des Kletterns eignen sich manche Verschlussarten von Kletterschuhen besser als andere. In unserem Kletterschuh Test möchten wir euch über die Vor- und Nachteile der verschiedenen Verschlussarten aufklären.

Kletterschuhe mit Schnürung im Test

Wenn der Kletterer maximale Ansprüche an Stabilität verlangt, dann kommt er an einem Kletterschuh mit Schnürung als Verschluss meist nicht vorbei. Im Kletterschuh Test kommen wir zu dem Schluss, dass Modelle mit Klettverschluss oder Slipper in Sachen Stabilität selbigen mit einer Schnürung einfach nicht das Wasser reichen können. Denn mit Schnürsenkeln, die durch die einzelnen Ösen entlang des gesamten Spanns eingefädelt werden, kann der Kletterschuh perfekt auf die eigene Fußform abgestimmt werden - besonders im Zehenbereich.

Gerade für Anfänger sind Kletterschuhe mit Schnürung oft eine gute Wahl. So fällt es meist leichter, auf kleinen Tritten zu stehen und das Gefühl für den richtigen Tritt kann schneller erlernt werden. Der Kletterschuh Test kommt zu dem Ergebnis, dass Schnürschuhe für sehr anspruchsvolles Sportklettern wohl die beste Wahl sind. Komfortable Modelle mit Schnürung können aber auch für alpines Mehrseillängen-Klettern verwendet werden, da diese dann zwischen den einzelnen Pitches einfach angelassen werden können.

Pros und Contras von Kletterschuhen mit Schnürung

Pro Contra
Maximale Stabilität Langwieriges An- und Ausziehen
Feste Passform -
Individuell anpassbar -
Gut für Anfänger geeignet -

Die besten Kletterschuhe mit Schnürung im Kletterschuh Test

Testsieger mit Schnürung
Tenaya Tarifa

Kletterschuh Test Tenaya Tarifa
button_zum-shop-4

2. Platz mit Schnürung
Boreal Silex

Kletterschuh Boreal Silex im Test
button_zum-shop-4

Testsieger Frauenschuhe
La Sportiva Women's Mythos

Kletterschuh La SPortiva Women's Mythos im Test
button_zum-shop-4

Kletterschuhe mit Klettverschluss (auch Velcroschuhe genannt)

Auch Kletterschuhe mit Klettverschluss werden im Kletterschuh Test natürlich nicht vernachlässigt. Im Gegensatz zu der Variante mit Schnürung haben Kletterschuhe Klettverschluss oder auch Velcroschuhe den Vorteil inne, dass man Sie sehr schnell an- und wieder ausziehen kann. Denn vor allem Sportkletterer oder Boulderer wissen, dass Kletterschuhe nicht gerade die bequemsten Schuhe sind und man eigentlich froh ist, sobald sie wieder ausgezogen sind. Ein weiterer Vorteil von Kletterschuhen mit Klettverschluss, den wir im Kletterschuh Test erörtert haben ist, dass sie flexibler sind als die Modelle mit Schnürung sind und sich somit besser für anspruchsvolle Boulder oder sehr technische Kletterrouten eignen. Der Nachteil dieser Art von Kletterschuhen ist allerdings, dass man sie nie so fest verschließen kann wie jene mit Schnürverschluss.

Pros und Contras von Kletterschuhen mit Klettverschluss im Test

Pro Contra
Schnelles An- und Ausziehen Zehenbereich nicht anpassbar
Hohe Flexibilität Weniger stabil
Individuell anpassbar -

Die besten Velcroschuhe (Kletterschuhe mit Klettverschluss)

Testsieger mit Klettverschluss
Scarpa Instinct VS

Kletterschuh Test Scarpa Instinct VS
button_zum-shop-4

2. Platz mit Klettverschluss
Boreal Mutant

kletterschuh boreal mutant im kletterschuh test
button_zum-shop-4

Testsieger Frauenschuhe
Evolv Women's Shaman LV

Kletterschuh Evolv Women's Shaman LV Test
button_zum-shop-4

Kletterschuh Test: Kletterschuh Slipper

Da bereits Kletterschuhe mit Klettverschluss und mit Schnürung im Kletterschuh Test genauer unter die Lupe genommen wurden, kommen wir nun zu der letzten Verschlussart bei Kletterschuhen: der Slipper. Anders als bei den anderen Varianten hält der Kletterschuh-Slipper nur durch Gummizüge am Fuß und kann so auch nur in sehr geringem Maße individuell an die persönliche Fußform angepasst werden. Deshalb muss beim Kletterschuh Test von Slippern immer darauf geachtet werden, dass diese sehr eng und genau passend gewählt werden. Der größte Vorteil von Kletterschuh Slippern ist, dass diese extrem schnell an- und ausgezogen werden können. Deshalb greifen vor allem Boulderer zu Slippern, da diese vor und nach jedem Boulder schnell an- und ausgezogen werden.

Die Pros und Contras von Kletterschuh-Slippern

Pro Contra
Extrem schnelles An- und Ausziehen Nicht individuell anpassbar
Höchste Flexibilität Geringste Stabilität

Die besten Kletterschuh-Slipper

Testsieger Slipper
Red Chili Amp

Kletterschuh Test Red Chili Amp
button_zum-shop-4

2. Platz Slipper
Scarpa New Stix

Kletterschuh Scarpa New Stix im Test
button_zum-shop-4

Testsieger Frauenschuhe
La Sportiva Speedster

Kletterschuh La Sportiva Speedster im Test
button_zum-shop-4

Sohlen von Kletterschuhen im Kletterschuh Test

Im Wesentlichen besteht die Kletterschuhsohle aus zwei Teilen, der Zwischensohle und dem Sohlengummi (vergleichbar mit der Laufsohle bei Straßenschuhen). Bei den Teilen der Sohle unterscheidet man zwischen harter Zwischensohle und Gummimischung sowie weicher Zwischensohle und Gummimischung. Der Kletterschuh Test beleuchtet verschiedene Sohlen von Kletterschuhen hinsichtlich folgender Aspekte:

  • Reibungseigenschaften
  • Kantenstabilität
  • Abriebfestigkeit/Haltbarkeit von Kletterschuh Sohlen im Test
Faustregel: Umso besser die Reibungseigenschaften eines Modells, desto schlechter ist die Kantenstabilität und die Abriebfestigkeit bzw. Haltbarkeit.

Sohlen mit Harter Gummimischung

Generell gilt, dass Sohlen mit einer weichen Gummimischung sehr gute Reibungseigenschaften besitzen, jedoch in der Haltbarkeit sowie in der Kantenstabilität ihre Defizite haben. So eignen sich weiche Gummimischungen eher für das Klettern auf Platten oder abfälligen Tritten. Die Abriebfestigkeit weicherer Sohlenmischungen ist des Weiteren ebenfalls nicht sehr stark ausgeprägt, was eine schnelle Abnutzung der Kletterschuhe bedeutet, vor allem bei unsauberem Klettern. Deshalb raten wir im Kletterschuh Test vor allem Anfängern eher zu härteren und stabileren Gummimischungen.

Sohlen mit weicher Gummimischung im Kletterschuh Test

Sohlen mit einer harten Gummimischung hingegen, glänzen durch hervorragende Kantenstabilität, was den Einsatz auf Mircotritten enorm erleichtert. Man benötigt nicht so viel Kraft, um sicher und stabil auf extrem kleinen Leisten und Kanten zu stehen, wie zum Beispiel mit einer weicheren Gummimischung.

Verschiedene Sohlengummis im Überblick

  • Mad Rubber von Mad Rock
  • TRAX Rubber von Evolve
  • Onyxx von Five Ten
  • Stealth C4 von Five Ten
  • Vibram XS Edge
  • Vibram XS Grip
  • Virbram XS Grip 2
  • Virbram NO Edge
  • Zenith Rubber von Boreal
  • FS Quattro von Boreal

Formen und Konstruktionen von Kletterschuhen

Auf was es bei der Wahl des Sohlengummis und der Verschlussart von Kletterschuhen ankommt, haben wir im Kletterschuh Test nun ausführlich beleuchtet. Zeit also, um auf die verschiedenen Formen und Konstruktionsarten von Kletterschuhen einzugehen. Dieser Bereich ist ebenso umfangreich und differenziert wie der gesamte Kletterschuhmarkt an sich. Das rührt daher, dass kein Fuß dem anderen gleicht und es generell sehr viele verschiedene Fußtypen gibt.

Schmale und breite Füße, im Zehenbereich spitz und flach zulaufende Füße sowie stark gebogene oder auch eher gerade Füße. All dies muss bei der Wahl von Kletterschuhen unbedingt beachtet werden. Deshalb empfehlen wir in unserem Kletterschuh Test, dass man sich mit der Anatomie des eigenen Fußes beschäftigen sollte, bevor man Kletterschuhe kaufen geht. In den Formen und Konstruktionen von Kletterschuhen unterscheiden sich die verschiedenen Hersteller teilweise sehr stark aber keine Sorge – es gibt für jeden Fuß den passenden Kletterschuh. Bedingt durch die Anatomie des Fußes gibt es drei maßgebliche Faktoren, die die Form und Konstruktion von Kletterschuhen bestimmen:

  • Die Vorspannung
  • Der Leisten von Kletterschuhen im Test
  • Form des Zehenbereichs

Die Vorspannung von Kletterschuhen im Test

Wenn man Kletterschuhe von der Seite betrachtet, dann kann man bei viele Modellen eine Krümmung vom Zehenbereich bis zur Ferse erkennen. Diese Wölbung ist der natürlichen Fußform nachempfunden und wird Vorspannung genannt. Im Kletterschuh Test unterschiede ich deshalb zwischen nicht vorgespannten Kletterschuhen, moderater bis mittelstarker Vorspannung und Kletterschuhen mit aggressiver Vorspannung. Mit einem aggressiv vorgespannten Kletterschuh fällt es also in der Regel leichter, auf kleintrittigen Routen mit senkrechter bis leicht überhängender Wandneigung sicher zu klettern.

Faustregel: Je stärker bzw. aggressiver der Kletterschuh vorgespannt ist, desto mehr Druck lässt sich im Zehenbereich aufbauen. 

Bei stark überhängenden Routen und Kletterei in Dächern empfiehlt es sich hingegen, Kletterschuhe mit einer moderaten Vorspannung zu wählen, da hier mehr Flexibilität des Fußes gewährt wird und die Fußtechnik nicht beeinträchtigt wird. Weiterhin gibt es den sogenannten Downturn bei Kletterschuhen, er beschreibt die Krümmung der Zehen nach unten im Kletterschuh. Je stärker der Downturn ausgeprägt ist, desto besser werden die Zehen bei der Kraftentwicklung unterstützt. Im Kletterschuh Test raten wir deshalb gerade Anfängern, Schuhe mit einer moderaten Vorspannung auszuwählen. Ambitionierte Sportkletterer, die höhere Schwierigkeitsgrade klettern, greifen hingegen meist zu aggressiv vorgespannten Kletterschuhen.

Faustregel: Je mehr Vorspannung und Downturn der Schuh besitzt, desto unbequemer ist er in der Regel. Es gibt natürlich immer komfortable Modelle.

Kletterschuhe mit unterschiedlicher Vorspannung

Stark vorgespanntes Modell
Ocun Ozone

Kletterschuhe Ocun Ozone im Test
button_zum-shop-4

Wenig vorgespanntes Modell
Scarpa Feroce

Kletterschuhe Scarpa Feroce im Test
button_zum-shop-4

Modell ohne Vorspannung
Scarpa Helix

Kletterschuhe Scarpa Helix im Test
button_zum-shop-4

Der Leisten eines Kletterschuhs

Der Leisten ist die Grundlage eines jeden Schuhs. Früher wurde er noch aus Holz gefertigt, heute hingegen verwendet man in den allermeisten Fällen leisten aus Kunststoff. Er ist der Fußform nachempfunden und der Schuh wird sozusagen um ihn herumgebaut. Ähnlich der Vorspannung, unterscheiden wir in unserem Kletterschuh Test auch bei den Leistenformen von Kletterschuhen zwischen verschiedenen Typen. Wenn man Kletterschuhe von oben betrachtet, kann man je nach Modell eine mehr oder weniger ausgeprägte Krümmung wahrnehmen – umso stärker die Krümmung desto asymmetrischer ist auch der Kletterschuh Leisten und umgekehrt. Im Kletterschuh Test raten wir deshalb Anfängern, einen eher symmetrischen Kletterschuh auszuwählen, da ein asymmetrischer Kletterschuh erst mit ausreichender Technik wirklich sinnvoll ist. Zudem sind symmetrische Modelle um einiges komfortabler als Asymmetrische.

Symmetrische und asymmetrische Kletterschuh Modelle

Stark asymmetrisches Modell
La Sportiva Miura VS

Kletterschuhe La Sportiva Miura VS im Test
button_zum-shop-4

Leicht asymmetrisches Modell
Tenaya Oasi

Kletterschuhe Tenaya Oasi im Test
button_zum-shop-4

Symmetrisches Modell
La Sportiva Mythos

Kletterschuhe La Sportiva Mythos im Test
button_zum-shop-4

Der Zehenbereich von Kletterschuhen

Im Kletterschuh Test betrachten wir ebenfalls die Form des Kletterschuhs im Zehenbereich, also im Bereich der Schuhspitze. Um zu erfahren, welche Schuhspitzenform passend ist, sollte jeder seine Füße genauer betrachten. Man sollte seine Füße nicht in Schuhe zwingen, die nicht der individuellen anatomischen Fußform entsprechen. Das ist weder bequem noch gesund. Hat man also eine eher spitz zulaufende Fußform, sollte man auch einen Kletterschuh in der gleichen Form auswählen. Hat man eher flache Zehen, sollte der Kletterschuh ebenfalls eher flach aussehen.

Nichtsdestotrotz eigenen sich verschiedene Formen der Schuhspitze von Kletterschuhen auch für unterschiedliche Beschaffenheit von Felsen. So sind spitze Kletterschuhe eher für löchrige Routen geeignet und flache, kantige Modelle eher für Routen mit kantigen Tritten. Um mit Hilfe des Kletterschuh Test also die richtige Form der Schuhspitze von Kletterschuhen herauszufinden, sollte man einen Kompromiss zwischen anatomischer Fußform und Einsatzgebiet finden.

Mit dem Kletterschuh Test die richtige Größe finden

Entgegen der allgemeinen Vermutung, dass man Kletterschuhe immer ein paar Größen kleiner als seine Straßenschuhe wählen soll, fallen die Größen von Modell zu Modell und von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich aus. Deshalb können wir euch im Kletterschuh Test leider keine Regel präsentieren, die besagt welche Größe die Kletterschuhe haben müssen – deshalb kommt man um das Anprobieren von Kletterschuhen nicht drum herum. Auch bei der Wahl der richtigen Größe gibt es einiges zu beachten, denn es gilt je kleiner und enger die Schuhe gewählt werden, desto mehr Stabilität und Präzision erreicht man damit - vor allem auf sehr kleinen Tritten. Wer sehr früh morgens oder spät abends klettert, dem Verschafft eine Stirnlampe (Test) ebenfalls mehr Präzision am Fels!

Allerdings verliert man somit auch den Komfort und aus gesundheitlicher Sicht tut man seinen Füßen in sehr kleinen und engen Schuhen auf Dauer keinen gefallen. Das können Frauen bestätigen, die jahrelang in High Heels gelaufen sind und sich nun mit einem Hallux valgus herumplagen müssen. Vor allem beim Sportklettern und Bouldern in den oberen Schwierigkeitsgraden sind enge und kleine Schuhe aber sehr wichtig, hier trägt man die Schuhe aber auch nie lange genug um wirklich bleibende Schäden davon zu tragen. Soll es bei der nächsten Klettertour eher in die Richtung alpines Mehrseillängenklettern gehen, empfiehlt der Kletterschuh Test, lieber etwas größere und komfortablere Modelle zu wählen, da man die Schuhe hier viel länger trägt.

Das Fazit des Kletterschuh Test: Probieren geht über studieren!

Die meisten Kletterer verbringen Jahre damit, den optimalen Kletterschuh zu finden. Der Test von neuen Kletterschuhen hört also nie wirklich auf. Vor allem da jedes Jahr eine enorme Menge an neuen Modellen der Top Hersteller auf den Markt kommt und diese stetig verbessern. Zudem werden ältere und bewährte Modelle stetig überarbeitet und verbessert. Welcher Kletterschuh schlussendlich am besten für die persönliche Fußform funktioniert, wird euch kein Kletterschuh Test offenbaren können. Dies hängt schlicht von zu vielen subjektiven Faktoren ab und richtet sich auch stark nach den jeweiligen Vorlieben des Kletterers sowie nach den Einsatzgebieten des Schuhs. Wie bereits oben erwähnt ist es keine Seltenheit, dass sich im Wanderrucksack (Test) eines Kletterers verschiedene Schuhe für verschiedene Gegebenheiten wiederfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*