Wer den Outdoor-Sport liebt betreibt ihn auch im Winter. Dies ist das Motto von unserem Stirnlampen Test. Während es zur späten Jahreszeit recht schnell dunkel wird und es für gewöhnlich auf Wanderwegen und im Gebirge keine Laternen gibt, benötigen wir für dieses Abenteuer eine entsprechende Lichtquelle. Eine Stirnlampe steht uns dabei immer zur Seite und kann schnellstmöglich im Wanderrucksack verstaut werden.

Beste kompakte Stirnlampe

Kompakte Stirnlampe

  • Leuchtdauer: Max. 8 h
  • Leuchtweite: Max. 80 m
  • Leuchtstärke: Max. 150 Lumen

button_zum-shop-4

Die beste Allrounder-Stirnlampe

allrounder-stirnlampe

  • Leuchtdauer: Max. 60 h
  • Leuchtweite: Max. 160 m
  • Leuchtstärke: Max. 250 Lumen

button_zum-shop-4

Ultimative High-Tech-Stirnlampe

Stirnlampe-High-End

  • Leuchtdauer: Max. 30 h
  • Leuchtweite: Max. 500 m
  • Leuchtstärke: Max. 1000 Lumen

button_zum-shop-4

Anwendungsbereiche für Stirnlampen

Im Grunde genommen können die Anwendungsbereiche für die Stirnlampen ganz unterschiedlich ausfallen. Neben Sportlern greifen beispielsweise auch Heimwerker und Rettungsdienste darauf zurück. Hierbei unterscheidet sich allerdings die Modellausführung, da Rettungsdienste oder Ärzte andere Bedürfnisse als Wanderer haben.

Info: Für Deine perfekte Stirnlampe solltest Du die geplante Verwendung genau definieren!

Ins unserem Stirnlampen Test haben wir uns auf drei Modelle beschränkt, welche jeweils einen Abschnitt abdecken. Insgesamt wurden von uns über 100 Produkte verglichen. Des Weiteren haben wir die Stirnlampen in drei Kategorien eingeteilt: In die kompakte Stirnlampe, den Allrounder und der High-Tech-Stirnlampe. Nähere Informationen zum einzelnen Produkt erhältst Du durch den jeweiligen Testbericht.

Welche Arten von Stirnlampen gibt es?

Unsere drei Arten von Stirnlampen unterscheiden sich hauptsächlich im Preis der Produkte, im Anwendungsbereich und in der Leistung. Dabei sollte Dir bewusst sein, dass teuer nicht immer gleich gut ist. Vor dem Kauf deiner neuen Stirnlampe sollte dir bewusst sein, für was du deine Stirnlampe benutzen willst. Folglich heißt das für dich, dass du dir den Anwendungsbereich aussuchst, für den deine Stirnlampe benutzt werden soll und du somit die passende Stirnlampe findest.

Die kompakte Stirnlampe

Wie der Name bereits verrät, handelt es sich um ein sehr kompaktes Gerät. Große Funktionen sind nicht vorhanden und die Stromversorgung erfolgt durch Batterien. Dieses Gerät verfügt, im direkten Vergleich der anderen Stirnlampen im Test, über sehr wenig Lumen und kann nicht mit Helligkeit punkten.

Vorteile:

  • Kompakte Geräte haben ein geringes Gewicht
  • Der Preis ist sehr gering
  • Passt in jede Tasche oder Rucksack

Nachteile:

  • Helligkeit lässt zu wünschen übrig
  • Die Reichweite des Lichtkegels ist im Stirnlampen Test sehr gering
  • Funktionen wie SOS-Signale sind nicht vorhanden

Kompakte Stirnlampe

Geeignet ist dieses Modell für Personen, die die Stirnlampe sehr selten nutzen und die Dauer der Nutzung sehr gering ist. Dies könnte für Tätigkeiten wie das Spazierengehen mit dem Hund und zum Lesen sinnvoll sein.

Die Allrounder Stirnlampe

Der Name sagt uns bereits, dass es sich bei diesem Gerät um einen echten Allrounder handelt. Wir haben hier einige Funktionen, eine ordentliche Helligkeit und die variable Einstellmöglichkeiten des Lichtkegels. Im Stirnlampen Test hat mir diese Gerät am besten gefallen, da der Preis vertretbar ist und die Qualität überzeugt.

Vorteile:

  • Für Sport und sonstige Tätigkeiten ausreichend
  • Variable Lichtkegel für den Nah- und Fernbereich
  • Vertretbarer Preis der Modelle
  • Akku- und Batteriebetrieb möglich

Nachteile:

  • Viele Allrounder sind zu teuer

allrounder-stirnlampe

Diese Modelle sind in jeder Situation nützlich und ausreichend. Im großen Stirnlampen Test habe ich sie zum Joggen, zum Angeln und zum Spazieren gehen aufgehabt. Auch bei Handwerkstätigkeiten in dunklen Räumen und beim Lesen  schlägt sich die  Allrounder Stirnlampe sehr gut.

Die High-Tech-Stirnlampe

Bei dieser Stirnlampe verlassen wir den semi-professionellen Bereich und steigen in die High-End-Modelle ein. Modelle, die uns selbstverständlich im Stirnlampen Test begeistert haben. Der Name verrät bereits viel über den Preis und die Möglichkeiten. Neben extrem leistungsstarken Akkus, einer höchst flexiblen Anpassung und einer enormen Beleuchtung bietet diese Modelle allerdings auch einen entscheidenden Nachteil.

Vorteile:

  • Lange Lebensdauer durch hohen Qualitätsstandard
  • Lange Akkulaufzeit
  • Viele Einstellmöglichkeiten
  • Hohe Helligkeit

Nachteil:

  • Hohe Anschaffungskosten

Stirnlampe-High-End

Solch eine Stirnlampe zu kaufen lohnt sich erst, wenn Du beispielsweise nächtliche Mountainbike Rennen bestreitest oder sehr gerne auf gefährliche Touren unterwegs bist und auf die zusätzliche Sicherheit angewiesen bist.

Warum eine Stirnlampe die Sicherheit erhöht:sicherheit-stirnlampe

Im Stirnlampen Test sind wir uns vor allem über die Sicherheit durch dieses Produkt bewusst geworden. Eine Stirnlampe dient als Lichtquelle, die deutlich besser erkennbar ist als ein Reflektor oder eine Sicherheitsweste. Diese Reflektoren erscheinen nur, wenn der Lichtkegel direkt auf die betroffene Fläche trifft – oftmals hat unser Gegenüber durch diesen Nachteil kaum Zeit zum Reagieren und es folgt ein schrecklicher Unfall.

Für Outdoor-Sportler wie uns, egal ob Klettern, Wandern oder Angeln, dient diese Lichtquelle zur Orientierung in der Dunkelheit. Es hilft dabei Fehltritte vor dem Abgrund zu vermeiden und keine fahrlässigen Stürze in Kauf zu nehmen. Selbst in echten Notsituationen kann eine entsprechende Stirnlampe Leben retten. Viele Stirnlampen haben die Funktion Blink- bzw. SOS-Signale auszusenden - wichtiges Kriterium im Stirnlampen Test. Dadurch werden wir Sichtbar für Helfer und andere Personen, welche dieselbe Strecke zurücklegen. Wir sind der Meinung, dass eine Stirnlampe genau so wichtig ist wie ein Klettergurt beim Klettern.

Stirnlampe kaufen: Darauf ist zu achten

Beim Kauf einer neuen Stirnlampe können wir nur empfehlen, verschiedene Kriterien festzulegen. Bei unserem Stirnlampen Test haben wir beispielsweise auf die Wasserresistenz, die Helligkeit (Lumen), den Akkumulator, das verstellbare Band, die Flexibilität der Neigung und das Gewicht der Lampe geachtet. Zum guten Schluss waren dazu noch der Preis und die Funktionen von entscheidender Bedeutung.

Warum sollte meine Stirnlampe wasserfest sein?

Eine Stirnlampe finde die meiste Zeit in der Natur ihren Nutzen. Das Wetter ist hier nicht beeinflussbar und des Öfteren finden wir uns in einem kleinen Schauer wieder. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass die Stirnlampe wasserabweisend ist.

  • IP X0 = kein Schutz vor Spritzwasser
  • IP X4 = ist vor Spritzwasser sicher
  • IP X8 = ist komplett wasserdicht

Lumen-StatistikWie viel Lumen sollte die Stirnlampe haben?

Die Lumen stellen die Bezugsgröße für das abgegebene Licht dar. Je höher der Lumen-Wert desto heller wird die Umgebung. Allerdings gibt dieser Wert nicht die Lichtqualität sowie das Streuverhältnis wieder.  Dies hat sich im Stirnlampen Test dadurch bemerkbar gemacht, dass Lampen mit weniger Lumen deutlich bessere Lichtverhältnisse erzeugen konnten. Die Frage, wie viel Lumen eine Stirnlampe haben sollte, lässt sich dadurch nicht pauschal beantworten. Ein Allroundmodell sollte auf gut 100 Lumen kommen, damit eine vernünftige Helligkeit entstehen kann. High-End-Modelle kommen des Öfteren auf mehr als 1000 Lumen. Hier kommt es allerdings immer auf den Bedarf an. Oder möchten Sie auf dem Campingplatz leuchten wie ein Scheinwerfer?

Was für eine Betriebszeit sollte der Akku erreichen?

Du bist in der freien Natur und die einzige Lichtquelle ist Deine Stirnlampe. Sie fällt aus – der Akku ist leer – es ist dunkel. Ein Horrorszenario für jeden Outdoor-Sportler. Aus diesem Grund solltest Du, wie auch wir beim Stirnlampen Test, auf die Betriebslaufzeit achten. Die häufig benutzte Methode ist das Verwenden von AAA-Batterien. Hier können ohne Probleme weitere in den Rucksack gepackt werden, damit man bei Ausfall der Stirnlampe vorgesorgt hat. Eine Methode, welche ich finde, dass sie nur von Nachteilen geprägt ist, ist die des Akkus. Zwar kann ein Akku ganz nützlich sein, allerdings ist es sehr gefährlich, sich auf nur einen Akku zu verlassen; weshalb zusätzlich das Einsetzen von Batterien möglich sein sollte.

Ist das Kopfband beim Stirnlampen kaufen relevant?

Wir haben in unserem Stirnlampen Test mehrere Stunden damit verbracht diese zu tragen. Was beim Tragen sofort auffiel und extrem unangenehm war, war ein zu enges und unflexibles Kopfband. Das Kopfband sollte flexibel einstellbar sein, damit es beispielsweise über einen Helm oder eine Mütze passt. Ebenfalls sollte die Weite - nach dem Einstellen - konstant stramm bleiben, damit während der Aktivität das Licht nicht verrutscht. Damit ist der optimale Komfort beim Tragen und Arbeiten mit der Stirnlampe gegeben.

Wie schwer sollte die Lampe sein?

Das Gewicht beeinflusst den Tragekomfort von Minute zu Minute mehr, bei welcher man die Stirnlampe trägt. Im Stirnlampen Test ist mir aufgefallen, dass ich etwa 200 Gramm als ideal empfunden habe. Im Gepäck war sie nicht zu schwer und auch auf dem Kopf machte sich die Stirnlampe  nur dezent bemerkbar, was ich als sehr angenehm empfand.

Beste kompakte Stirnlampe

Kompakte Stirnlampe

  • Leuchtdauer: Max. 8 h
  • Leuchtweite: Max. 80 m
  • Leuchtstärke: Max. 150 Lumen

button_zum-shop-4

Die beste Allrounder-Stirnlampe

allrounder-stirnlampe

  • Leuchtdauer: Max. 60 h
  • Leuchtweite: Max. 160 m
  • Leuchtstärke: Max. 250 Lumen

button_zum-shop-4

Ultimative High-Tech-Stirnlampe

Stirnlampe-High-End

  • Leuchtdauer: Max. 30 h
  • Leuchtweite: Max. 500 m
  • Leuchtstärke: Max. 1000 Lumen

button_zum-shop-4

So haben wir den Stirnlampen Test durchgeführt

Bei unserem Test haben wir verschiedene Punkte beachtet, dort sind wir genauso vorgegangen wie wir es beim Kauf beschrieben haben. Für uns sind Dinge wie Spritzwasserschutz und eine hohe Akkulaufzeit unerlässlich. Ebenfalls wollten wir während einer mehrstündigen Wanderung nie das Gefühl haben, dass die Stirnlampe zu schwer oder ungeschickt ist. Die Stirnlampen haben wir beim Wandern, Klettern, Angeln und beim Auf- und Abbau eines Zeltes im Gepäck gehabt.

Insgesamt wurden alle Geräte mehrere Stunden getestet und wir konnten nach einem Bewertungssystem systematisch die beste Stirnlampe herausfiltern. Wir haben für jede Kategorie im Stirnlampen Test einen Testsieger ernannt. Diese Testsieger konnten uns im Gesamtpaket überzeugen und einen wichtigen Teil unserer Outdoor-Aktivitäten ausmachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*