Trinken ist beim Outdoor sowie beim Indoor Sport sehr wichtig. Die Ärzte sind sich einig, dass man pro 20 Kilogramm Körpergewicht circa einen Liter pro Tag trinken sollte. Obwohl die meisten Menschen wissen, dass ausreichend trinken sehr wichtig ist und sich z.B. auf Haut, Haare und Vitalität auswirkt, fällt es ihnen dennoch sehr schwer, viel zu trinken. Oft sind die Menschen im Stress und "vergessen" zu trinken, jedoch sollte man wissen, dass man bestenfalls schon etwas trinken sollte, bevor man Durst hat. Wer neben dem normalen Alltag noch intensive, sportliche Aktivitäten betreibt, kann schnell zusätzlich 1-2 Liter Wasser am Tag verlieren. Da die meisten Trinkblasen ca. 2-3 Liter Fassungsvermögen haben, reicht eine Füllung auf jeden Fall für die meisten Sportarten aus. Wie ihr euer Trinkverhalten mit einer Trinkblase verbessern könnt erfahrt ihr in unserem Trinkblasen Test!

Trinkblase_Testsieger

  • Füllvolumen: 2 Liter   
  • Gewicht: 200 Gramm
  • Länge: 41 cm                

button_zum-shop-4

Camelbak_Trinkblase

  • Füllvolumen: 3 Liter   
  • Gewicht: 210 Gramm
  • Länge: 90 cm                

button_zum-shop-4

Raniaco_Trinkblase

  • Füllvolumen: 1,5 Liter
  • Gewicht: 159 Gramm
  • Länge: 93 cm                

button_zum-shop-4

Um beim Outdoor Sport, wie z.B Fahrrad fahren oder Wandern nicht jedes Mal den Rucksack abziehen zu müssen und die Trinkflasche herauszuholen, gibt es eine hilfreiche Lösung - die Trinkblase bzw. einen Trinkrucksack. Es gibt sehr viele verschiedene Trinksysteme, welche wir euch in unserem Trinkblasen Test erläutern. Die größten Unterschiede bei den Trinkblasen findet man bei der Form der Blase, dem Material und dem Mundstück. Weitere Informationen findet ihr in unserem Trinkblasen Test!

Vorteile von Trinkblasen

Gegenüber normalen Trinkflaschen findet ihr in unserem Trinkblasen Test einige Vorteile von Trinkblasen. Der erste Vorteil ist, dass die Trinkblase nah am Rücken liegt und somit am optimalen Punkt für schwere Lasten. Ein weiterer Pluspunkt ist die Hilfe zum regelmäßigen Trinken. Wer eine Trinkblase hat, trinkt öfters und regelmäßiger, da das Trinken durch den Schlauch jederzeit und sofort verfügbar ist. Wenn ihr auf längere Touren geht ist es außerdem deutlich einfacher eine Trinkblase in eurem Rucksack mitzunehmen, als mehrere Flaschen, da ihr nicht die leeren Flaschen im Rucksack weiter mittransportieren und keinen Mülleimer suchen müsst.

Voraussetzungen

Um eine Trinkblase aus unserem Trinkblasen Test nutzen zu können, muss der Rucksack auch dafür geeignet sein. Zu den Anforderungen gehören eine Aufhängungsvorrichtung am Trinksystem und eine Aufhängelasche am Rucksack, damit die Trinkblase im Rucksack nicht verrutscht. Vorteilhaft ist außerdem eine Öffnung am Rucksack, um den Schlauch durchstecken zu können. Welcher der perfekte Rucksack für euch ist, seht ihr in  unserem Wanderrucksack Test!

Tipps beim Kauf und der Verwendung

  • Die Trinkblase sollte eine relativ große Öffnung haben, damit sie einfach befüllt und gereinigt werden kann.
  • Ihr solltet auf eine universell verwendbare Aufhängung achten, damit die Trinkblase mit eurem Rucksack und bestenfalls mit möglichst vielen Rucksäcken kompatibel ist.
  • Um die Trinkblase optimal reinigen zu können, solltet ihr über den Kauf einer Reinigungsbürste nachdenken, mit der ihr den Schlauch reinigen könnt. Mehr zum Thema Reinigung findet ihr jedoch noch in unserem Trinkblasen Test.
  • Am Besten solltet ihr nur Wasser in eure Trinkblase füllen und keine Säfte oder zuckerhaltigen Getränke, da hier die Reinigung sehr kompliziert wird und das Material beschädigt werden könnte.
  • Achtet auf die maximale Temperatur, die die Trinkblase nicht überschreiten sollte, da die Beschichtung der Trinkblase sonst z.B.spröde werden könnte.
  • Achtet darauf, dass die Innenseite der Trinkblase möglichst glatt ist, da sich so Bakterien nur sehr schwer ansiedeln können.
  • Wichtig ist außerdem, dass die Trinkblase geruchsfrei und geschmacksfrei ist. Um sicher zu gehen, dass keine krebserregenden Stoffe enthalten sind, sollte die Trinkblase BPA und Phthalaten frei sein.
  • Lagert eure Trinkblase im Rucksack fernab von spitzen Gegenständen, damit diese nicht beschädigt wird.
  • Um Wasser kalt oder Tee warm zu halten, könnt ihr eure Trinkblase und den Schlauch mit einer Isolation versehen.

Trinkblase_Source

button_zum-shop-4

Camelbak_Trinkblase

button_zum-shop-4

Raniaco_Trinkblase

button_zum-shop-4

Material

Um Bakterien vorzubeugen zeigen wir euch in unserem Trinkblasen Test auf welche Dinge ihr beim Material achten müsst. Das Material der Trinkblasen sollte auf der Innenseite auf jeden Fall antibakteriell beschichtet sein, damit sich Bakterien nur schwer bilden oder vermehren können. Hierzu werden Materialien, wie antibakterielles Polyurethan oder ein Polyurethan-Mix mit glatter Oberfläche verwendet.

Wichtig: Achtet darauf, dass die Trinkblase BPA und Phthalaten frei ist!

Pflege und Reinigung der Trinkblase

Um herauszufinden, wie ihr eure Trinkblase optimal reinigt und ob sich die Trinkblase leicht reinigen lässt, solltet ihr euch folgende Fragen stellen:

- Welche Form hat die Trinkblase?
- Aus welchem Material ist die Trinkblase?
- Lässt sich die Trinkblase in Einzelteile zerlegen?
- Trocknet die Trinkblase schnell?

Zum Schluss zeigen wir euch noch in unserem Trinkblasen Test , auf welche Dinge ihr bei der Reinigung eurer Trinkblase achten müsst. Um von Anfang an die Bildung und Vermehrung von Bakterien zu vermeiden, solltet ihr eure Trinkblase kühl und trocken lagern, da sich Bakterien am Besten in einer feuchten und warmen Umgebung vermehren. Bei der Häufigkeit der Reinigung kommt es darauf an, welche Getränke ihr in eure Trinkblase füllt. Wenn ihr Leitungswasser (Kalk) oder zuckerhaltige Getränke wie z.B. Saft in eure Trinkblase füllt, sollte sie deutlich öfters gereinigt werden, als bei kalkfreiem Mineralwasser.
Optimalerweise solltet ihr das Trinksystem mit heißem Wasser (ca. 50-65°C) und eventuell ein wenig Spülmittel auswaschen, um Bakterien abzutöten. Am Ende solltet ihr die Trinkblase noch abtrocknen.
Wenn ihr bemerkt, dass sich in eurem Trinksystem Kalkablagerungen bilden, könnt ihr es in Essigwasser einweichen und mit klarem Wasser gut ausspülen.

Nach mehrmaliger Verwendung(ca 3-5 mal) solltet ihr euer Trinksystem außerdem mit einem speziellen Reinigungsset reinigen. Dazu gehören meist eine lange Rundbürste, für die Trinkblase und eine lange Reinigungsbürste für den Schlauch. Dabei schrubbt ihr das Trinksystem durch und spült es anschließend mit heißem Wasser durch. Wenn ihr unseren Trinkblasen Test nun aufmerksam verfolgt habt steht dem Kauf einer perfekten Trinkblase nun nichts mehr im Wege!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*