Der Begriff Bushcraft beschreibt das Überleben in der Wildnis. Dabei werden – zumindest größtenteils – Rohstoffe, die die Natur zu bieten hat verwendet. Die Bushcraft-Ausrüstung ist sehr überschaubar, dennoch empfiehlt es sich einige Zubehörteile mit einzupacken. Im Bushcraft unterscheidet man hauptsächlich in zwei Personengruppen. Die einen bereiten sich auf eine nahende Katastrophe vor, während die anderen es als Hobby in der Natur ansehen, um sich zu entspannen und persönlich an ihre Grenzen zu kommen.

Bushbox XL TitaniumBushbox XL

  • Mit Universalrost und Tasche
  • zusammengefaltet nur 1cm dick
  • Gewicht: 800 Gramm

button_zum-shop-4

40 Liter RucksackBrandit US Cooper 40L Rucksack

  • gepolsterter Rücken
  • gepolsterter Schultergurt
  • verschiedene Größen

button_zum-shop-4

Tarp

Tarp 3x3

  • 3 x 3 m mit 19 Fixierungspunkten
  • 190T Polyester mit 3mm Beschichtung
  • Nähte versiegelt

button_zum-shop-4

Die richtige Bushcraft-Ausrüstung

Zwar geht es beim Bushcraft darum die Rohstoffe der Natur zu nutzen, dennoch schadet es nicht einen Rucksack mit unterschiedlichen Utensilien einzupacken. Auch erfahrene Bushcrafter werden nicht auf ihr Outdoor-Messer verzichten. Aus diesem Grund sollte man als Anfänger keine Scheu haben ausreichend Ausrüstung einzupacken.

Essen & Trinken beim Buschraft

In der Theorie können wir ohne Nahrung und Trinken in den Wald ziehen und überleben. Wir empfehlen trotzdem ausreichend Trinken und Essen mitzunehmen. Erfahrungswerte zeigen, dass 3 Liter Wasser am Tag optimal sind, vor allem bei körperlicher Anstrengung! Die kcal Menge sollte jeder selbst bestimmen. Zu Beginn empfiehlt es sich lieber etwas mehr Essen einzupacken als später zu hungern.

Potenzielle Nahrungsmittel beim Bushcraft:

Hauptgerichte: Snacks:
Dosengerichte mit Wasser aufkochen Nüsse
Unterschiedliche Nudel- und Reissorten Müsliriegel
Gemüse Studentenfutter
Vesper Beef Jerky

Bushcraft-Zubehör zum Kochen:

  • Topf (Edelstahlbecher)
  • Feuerstelle (Bushbox XL Titanium)
  • Besteck (Spork Titan)

Bushbox XL TitaniumBushbox XL

  • Mit Universalrost und Tasche
  • zusammengefaltet nur 1cm dick
  • Gewicht: 800 Gramm

button_zum-shop-4

Spork TitanSpork titan

  • Messer-Gabel-Löffel-Kombination
  • geschmackneutrale Oblerfläche
  • Keine korrosion, nicht magnetisch und hypoallergeen

button_zum-shop-4

Die passende Kleidung für Bushcraft

Nichts ärgert einen Bushcrafter zu Beginn so sehr wie eine Fehlentscheidung bei der richtigen Kleidung. Aus diesem Grund gehört zu unserer Bushcraft Grundausrüstung sowohl eine Outdoor-Hose als auch eine Outdoor-Jacke! Ebenfalls muss das richtige Schuhwerk vorhanden sein, denn Verletzungen und nasse Füße bescheren alles andere als einen angenehmen Aufenthalt im Wald.

Fritz Meinecke (Bushcraft-Youtuber): „Das wichtigste beim Thema Kleidung ist für mich ganz klar das Schuhwerk!“

Bushcraft Hose

Während eine gute Funktionsjacke und das passende Schuhwerk meist für viele verständlich ist, behandeln einige das Thema Bushcraft Hose sehr stiefmütterlich. Das größte Problem bei Jeans oder vergleichbaren Hosen ist der Stoff. Der Baumwollstoff saugt sich bereits bei Nieselregen voll. Die Folgen von einer nassen Jeans sind anschließend durchgefrorene Beine als auch Wunden, die durch das Scheuern der Jeans verursacht werden. Aus diesem Grund ist es unserer Meinung nach essentiell die richtige Bushcraft Hose zu wählen.

Vorteile von Bushcraft Hosen Nachteile von Jeanshosen
Wetterfest Ziehen Feuchtigkeit auf
Extrem leicht Schwer
Besitzt Funktionen Funktionslos

Bushcraft Jacke

Eine Outdoor Jacke kann schmutzig werden, ist wasserabweisend und sorgt für eine gesunde Temperaturregulation unseres Körpers. Bei der Auswahl einer guten Funktionsjacke sollte unbedingt auf die Qualität der Membranen geachtet werden. Empfehlen lassen sich vor allem Softshelljacken, die für ihre Qualität der Membranen bekannt sind. Auch Gadgets wie Lüftungsschlitze und unterschiedliche Reisverschlüsse können eine Softshelljacke erheblich aufwerten.

Bushcraft Schuhe

Passende Bushcraft Schuhe zu empfehlen ist sehr schwierig. Grundsätzlich scheiden sich die Geister bereits bei der Auswahl der Schuhmodelle. Soll ein Stiefel herhalten oder doch ein Halbschuh? Persönlich empfehle ich immer einen Stiefel zu wählen. Zum einen schützt er vor Verletzungen am Knöchel und zum anderen vermitteln höhere Bushcraft Schuhe einem selbst mehr Sicherheit im unwegsamen Gelände.

Wir empfehlen Dir einen Stiefel für deine Tour zu wählen, da Dich dieser besser schützt!

Diese Eigenschaften sollte ein guter Bushcraft Schuh mitbringen:

  • Geringes Gewicht
  • Wasserfest
  • Bequemes Fußbett

Bushcraft Rucksack

Die Erfahrung zeigt, dass ein Bushcraft Rucksack zu Beginn ausreicht, man allerdings relativ schnell einen zweiten oder dritten nachlegen sollte. Es gilt für sich selbst folgendes zu unterscheiden: Willst Du einen Tag im Wald verbringen – dafür wäre ein kleiner und praktischer Rucksack ausreichend - oder begibst Du Dich in ein mehrtägiges Bushcraft-Abenteuer und brauchst dafür einen großen Rucksack, in den alles Notwendige hineinpasst, damit Du das anstehende Abenteuer überstehst?

So groß muss ein Bushcraft Rucksack sein:

Zu Beginn empfehlen wir einen Rucksack mit 40 Liter Volumen. Die Meisten wählen aus diesem Grund den Brandit US Cooper Rucksack 40 Liter / Lasercut. Sobald Du im Winter auf Tour gehen möchtest empfiehlt es sich einen deutlich größeren Rucksack zu wählen. Ein Richtwert ist dabei ein Fassungsvolumen von etwa 70 Litern. Unsere Empfehlung ist einmal etwas tiefer in den Geldbeutel zu greifen und langfristig zufrieden zu sein

40 Liter RucksackBrandit US Cooper 40L Rucksack

  • gepolsterter Rücken
  • gepolsterter Schultergurt
  • verschiedene Größen

button_zum-shop-4

80 Liter Rucksack

80 Liter Rucksack

  • Material: wasserdichtes Nylon
  • viele nützliche Fächer
  • sehr viel Stauraum

button_zum-shop-4

Die Richtige Ausrüstung zum Schlafen

Nichts ist erholsamer als eine Mütze Schlaf in seinem Camp. Nichts ist unangenehmer als ein ungemütliches Bett oder kalter Wind, der Dir regelmäßig um die Ohren bläst. Aus diesem Grund sollte weder beim Tarp noch beim Schlafsack in Kombination mit der Isomatte gespart werden. Gerade das Tarp ist sehr vielseitiger als manch einer glaubt.

Das richtige Bushcraft Tarp

Ich persönlich nutze seit Beginn meiner Bushcraft-Zeit das DD-Tarp 3x3 Meter. Mit einem geringen Gesamtgewicht von etwa 720 Gramm und einem kleinen Packmaß passt es in jeden Bushcraft Rucksack. Zudem lässt sich aus diesem Tarp super eine Hängematte improvisieren, sodass ich notfalls auch erhöht schlafen kann.

Meinung aus dem Bushcraft-Forum: „Das DD-Tarp macht einen stabilen Eindruck, ist leicht und raschelt nicht so nervenzerfetzend, wie manch anderes Tarp.“

Tarp

Tarp 3x3

  • 3 x 3 m mit 19 Fixierungspunkten
  • 190T Polyester mit 3mm Beschichtung
  • Nähte versiegelt

button_zum-shop-4

Der richtige Bushcraft Schlafsack

Nichts geht über einen guten Schlafsack, denn gerade beim Bushcraft beginnt der Tag in der Natur nur dann gut, wenn man eine erholsame Nacht hinter sich hat. Auch beim Bushcraft Schlafsack ist es empfehlenswert mehrere Schlafsäcke für unterschiedliche Jahreszeiten zu besitzen. Zu Beginn können wir Dir allerdings einen sehr guten Schlafsack empfehlen, den Du im Grunde genommen als Ganzjahresschlafsack verwenden kannst. Die Rede ist vom SnugPak Sleeper Extreme. Selbst im Winter ist dieser bei -8°C Komforttemperatur einsetzbar.

Schlafsack

SnugPak sleeper Extreme

  • Länge: 220 cm
  • Isofiber Isolation
  • Gewicht: 74 Gramm

button_zum-shop-4

Die richtige Bushcraft Isomatte

Die richtige Bushcraft Isomatte gibt es nicht. Genau so wenig existiert die „richtige Matratze“. Ich persönlich habe sehr gute Erfahrung mit einer Schaumstoff Isomatte gemacht. Aufgrund des geringen Packmaßes, der variablen Einsatzmöglichkeit als Sitzkissen und dem geringen Gewicht ist diese für mich der ideale Begleiter auf jeder Tour. Ebenfalls hält sie Wind und Wetter stand und muss so gut wie nie wieder ausgetauscht werden

Isomatte

Isomatte

R-Wert: 2,2
Gewicht:410 Gramm
2 cm dicke
button_zum-shop-4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*