Wer mit Wandern einen langweiligen, langsamen Sonntagsausflug verbindet, der ist noch nie richtig gewandert, denn Wandern hat auch ganz andere tolle Seiten! Wandern ist auch für Anfänger ein Sport bei dem man abschaltenden Alltag vergessen und den Kopf freibekommen kann. Je nachdem wie intensiv ihr wandern geht könnt ihr sogar ins Schwitzen kommen. Damit euer Wanderausflug jedoch Spaß macht und ihr die Natur genießen könnt solltet ihr auf einige Dinge achten! In unserem Blog erklären wir euch auf welche Dinge Anfänger beim Wandern achten müssen.

Wanderkarte

Wanderkarte

button_zum-shop-4

GPS Gerät

Garmin_GPSmap_64s

button_zum-shop-4

Wanderjacke

Wanderjacke

button_zum-shop-4

Erste-Hilfe-Set

Erste_Hilfe_tasche

button_zum-shop-4

Auch wenn heute viele Menschen in ihrer Freizeit ins Fitness Studio gehen um vom Alltag abzuschalten ist dies nicht die einzige Möglichkeit um seinen Kopf frei zu bekommen. Wandern kostet euch keinen monatlichen Beitrag, ihr müsst nicht immer an den selben Ort gehen, da ihr praktisch überall Wandern könnt. Außerdem könnt ihr immer frische Luft tanken und seht tolle Dinge in der Natur. Im folgenden Bericht geben wir euch wichtige Tipps für eure Wanderung.

Tipps zum Wandern:

 

1. Die richtige Vorbereitung

Bevor ihr wandern geht solltet ihr euch darüber Gedanken machen, welches Standard Equipment ihr euch davor noch besorgen müsst. Zu diesem Equipment gehört zum Beispiel eine Wanderkarte oder im ein GPS-Gerät. Falls ihr ein GPS-Gerät bevorzugt solltet ihr unseren GPS-Geräte Test durchlesen, hier findet ihr Tipps die Anfänger beachten sollten! Des Weiteren können Dinge wie eine Sonnenbrille, Mütze, Regenjacke und ein Erste-Hilfe-Set für den Rucksack. Wenn ihr in kälteren Gebieten wandert solltet ihr euch unbedingt nach einer guten Fleecejacke und eventuell auch Funktionsunterwäsche umsehen.

2. Die richtige Wanderausrüstung

Zu einer guten Grundausrüstung gehören für Anfänger zuerst einmal geeignete Wandersocken. Auch wenn man meint Socken sind kein wichtiger Bestandteil, ist man spätestens bei den ersten Blasen nach seiner Wanderung davon überzeugt. Welche Wandersocken welche Vor und Nachteile haben könnt ihr in unserem Wandersocken Test nachlesen.
Als nächstes sind geeignete Wanderschuhe nötig, die euch zum Beispiel vor dem Umknicken schützen. Ihr solltet vermeiden mit normalen Alltagsschuhen zu wandern, da euch dabei der Spaß am Wandern schnell vergehen kann.

Celdoro_Wandersocken

button_zum-shop-4

Wanderschuhe

button_zum-shop-4

3. Langsam steigern

Wenn ihr zum ersten Mal wandert solltet ihr nicht gleich eine 20 km Tour mit unzähligen Höhenmetern laufen, da euch so sehr schnell der Spaß am Wandern vergeht und ihr am nächsten Tag voraussichtlich Blasen und Muskelkater habt, da euer Körper diese Anstrengungen nicht gewohnt ist. Am besten beginnt ihr mit Touren die nur moderate Steigungen und Gefälle haben, damit sich euer Körper und vor allem eure Gelenke erst einmal daran gewöhnen.

4. Wanderstöcke

Nicht jeder Anfänger benötigt beim Wandern unbedingt Wanderstöcke. Ihr solltet euch aber schon zu Beginn darüber informieren, ob Wanderstöcke eine nützliche Hilfe für euch sein können, da die Vorteile von Wanderstöcken auf den ersten Blick nicht gleich ersichtlich sind. Viele Menschen wandern erst jahrelang ohne Stöcke und ändern dann ihre Meinung. Damit euch das nicht passiert könnt ihr euch gleich zu Beginn in unserem Wanderstock Test informieren, welcher Wanderstock für Anfänger in Frage kommt.

Wanderstock_schwarzbutton_zum-shop-4

Leki_Wanderstockbutton_zum-shop-4

5. Knieprobleme sind kein Hindernis

Wer Knieprobleme hat muss nicht unbedingt aufs Wandern verzichten! Vor allem mit Knieproblemen können Wanderstöcke sehr hilfreich sein, da sie die Knie stark entlasten können, was vor allem beim bergab laufen sehr wichtig ist. Bevor ihr jedoch mit Kniebeschwerden Wandern geht solltet ihr euren Arzt um Rat fragen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass auch nach längeren Kniebeschwerden regelmäßige Wanderungen dabei helfen können, dass die Kniebeschwerden schneller wieder verschwinden, da der Mensch nicht dafür ausgerichtet ist nur daheim zu sitzen.

6. Schöne Wandertouren

Damit eure Wanderungen nicht langweilig werden und ihr immer wieder neue schöne Gebiete erkundet solltet ihr euch schöne Wandergebiete suchen. Vor allem im Herbst ist die Natur wundervoll anzuschauen, da die Blätter auf den Bäumen bunt gefärbt sind oder an einigen Stellen eventuell schon Schnee liegt.  Schöne Wandertouren findet ihr zum Beispiel auf der Schwäbischen Alb vom Kaiserberg bis ins Seeburger Tal. Hier findet ihr viele Rundwanderwege die vor allem auch für Anfänger geeignet sind. Weitere geeignete Ziele sind die Nord- oder die Ostsee, sowie der Thüringer Wald.

7. Einfach starten!

Nachdem ihr unsere Wandertipps für Anfänger beachtet habt solltet ihr nicht mehr lange zögern, sondern gleich anfangen, da ihr so am schnellsten merkt, was für ein toller Sport Wandern sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*